Programming KW 46

Auf ein neues, Freunde. Ich dachte eigentlich die Cluster Squats aus den letzten Wochen unseres CrossFit Trainingsplans wären schon bitter genug gewesen aber nach diesem max rep Gebeuge bei 284% diese Woche musste ich in Einzelteilen aufgesammelt werden. Hab immer noch schwere Beine. Und ich musste meine Lebensversicherung kündigen um den Burritokonsum der letzten Tage finanzieren zu können.

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0E2U0pmMVRjTWtzIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjQ5MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48c3BhbiBkYXRhLW1jZS10eXBlPSJib29rbWFyayIgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6IGlubGluZS1ibG9jazsgd2lkdGg6IDBweDsgb3ZlcmZsb3c6IGhpZGRlbjsgbGluZS1oZWlnaHQ6IDA7IiBjbGFzcz0ibWNlX1NFTFJFU19zdGFydCI+77u/PC9zcGFuPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

 

Viel besser geht’s meinem Rumpf übrigens auch nicht. Dieses Toes to Bar Ding ist ein einziger Alptraum für Menschen die zu ¾ aus Bein bestehen. Da sieht man mal wie wenig Kraft wir (ich) tatsächlich im Rumpf haben (0 <- das ist eine Null. Kein O.)… Und trotzdem kann sich so mancher zu halbwegs annehmbaren kipping Toes to Bar schummeln. Wie kann das sein?

Bei den kipping Varianten der Gymnastic Movements nutzen wir den ganzen Körper (hauptsächlich den Rumpf, insbesondere explosive Hüftöffnung und –schließung) um Momentum zu erzeugen, das wir in der Bewegung nutzen können um Kraft zu sparen. Wenn ihr übrigens jemals einen Turner trefft und den mit euren krassen kipping Toes to Bar beeindrucken wollt, macht euch drauf gefasst dass ihr hart ausgelacht werdet… Diese ganzen „kipping Movements“ egal ob Toe to Bar, Pull Up, Handstand Push Up oder Muscle Up haben wenig bis gar nichts mit klassischem Turnen zu tun. Das Ganze ist einfach eine Entwicklung durch CrossFit, um Bewegungen schneller und effizienter in Workouts ausführen zu können.

 

Programming KW 46 - CrossFit Trainingsplan Kipping toes to bar

Kipping Toes to Bar – Sehen gut aus und machen dich schneller im WOD

 

Wer gut kippen kann, ist also schneller in Workouts. Schön. Gleichzeitig ist der Stress auf Gelenke, Sehnen und Bänder aber ungleich höher als bei den stricten Varianten, also den Variaten bei denen ihr hauptsächlich Kraft nutzt. Wer 1+1 zusammenzählt kann sich denken worauf ich hinaus will: strict first!!! Bevor ihr keine vernünftige Anzahl an strict Pull Ups / Toest to Bar oder Muscle Ups könnt, solltet ihr nicht mit der kipping Variante anfangen. Erst eine turnerische Grundkraft aufbauen, die es erlaubt einen gewissen Impact abzufangen und zu tolerieren, dann geht’s ans ballern in Metcons.

Voll die langweilige Episode diesmal.

Love,
Giannis